Pavlos Hatzopoulos

 „Aus Liebe zur Wahrheit…..

… und dem Bestreben, diese zu ergründen…“, so ruft Martin Luther zu einer Diskussion über seine 95 Thesen am 31. Oktober 1517 auf.

200 Jahre später komponiert der Lutheraner Johann Sebastian Bach in dem Bewusstsein, dass biblische Wahrheiten den einzig lohnenden und zielführenden musikalischen Inhalt darstellen. Bei den nachfolgenden Komponisten wird sich im Zuge des Humanismus diese innere Haltung zwar ändern, niemals aber ihr Streben in und durch die Musik zu irdischen und ewigen Wahrheiten zu gelangen.

Pavlos Hatzopoulos spricht in diesem Programm über die Gedanken von Luther und Bach und deren Einfluss auf die nachfolgenden Generationen von Komponisten wie Beethoven, Schubert, Chopin und Moussorgsky. Freuen Sie sich auf ein außergewöhnliches Gesprächskonzert zu einem sensiblen und immer aktuellen Thema.

Gespächskonzerte mit Pavlos Hatzopoulos

Vita von Pavlos Hatzopoulos

[Willkommen] [Aktuelles] [Neu zugezogen?] [Gottesdienst] [Was gibt's alles] [Wir für Rumänien] [Gemeindebrief] [Wir über uns] [Standpunkte, Links] [Galerie] [Denk-mal-Archiv] [Rückblicke] [Kontakt]