zur Seite “Aktuelles”

zum Denk-mal-Archiv

Öffnet eure Schatzkisten

Wie weit es um die Kinderfreundlichkeit bei uns bestellt ist, verdeutlicht ein Erlebnis, das die Familienministerin Ursula von der Leyen erzählte. Bei einer USA-Reise betrat sie mit ihren sieben Kindern einen Supermarkt und wurde vom Geschäftsführer staunend und strahlend begrüßt: „You are blessed!“ d.h. Du bist gesegnet! Wenige Monate später sei sie mit ihren Kindern in einen deutschen Supermarkt gegangen und mit den Worten empfangen worden: „Dass die mir bloß nichts anfassen!“ Gott sei Dank, es gibt bei uns auch andere Erfahrungen: Die freundliche alte Dame lebte sehr bescheiden. Aber sie konnte mit einem strahlenden Gesicht sagen: „Ich habe sechs Millionen.“ Das hat mich beeindruckt, da musste ich nachfragen. „Ich habe sechs Kinder  - und ich habe sie alle durchbringen können! Ich bin reich, ich bin reich gesegnet. Dafür bin ich dankbar.“ Sie hatte in ihrem Herzen eine riesige Schatzkiste.

Ich denke auch an andere gute Gaben, die Gott in unser Leben hineingelegt hat: Nahrung, Kleidung, Wohnung und noch viel mehr; wenn wir nachdenken, fallen uns so viele Dinge ein, die wir nötig brauchen und die wir nicht selbst „machen“ können: Liebe, Freunde, Unterstützung, Arbeit, Vertrauen, Frieden, Gesundheit, Hilfe bei dem, was wir nicht können, um nur weniges zu nennen. Alles Dinge, die wir uns nur schenken lassen können. Die wir als Segen erfahren, wenn wir sie bekommen. Darum: Machen wir unsere Schatzkisten auf „ und sagt Dank, Gott, dem Vater, allezeit für alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus.“ (Eph. 5, 20) „Im Namen unseres Herrn Jesus Christus“, da hält er nur Gutes für uns bereit, garantiert: Er ist uns gut. Wenn wir auch die Richtigkeit unserer Lebensführung nicht immer übersehen. Da Gott doch seinen Sohn gibt, kann er uns nicht fallen lassen. Er meint es gut, und er macht es gut! Wenn es auch anders aussehen sollte! Es ist nicht wahr. Dann bleibt uns immer noch das stammelnde Bekenntnis: Herr, dir gehöre ich. Ich verstehe deinen Weg nicht. Aber ich vertraue dir. Gib mir den Glauben, der allein deinen Weg geht. Mit Jesus, meinem größten Schatz!

Pastor K. Dörrie

Eliagemeinde, Langenhagen

zum nächsten Denk-mal

[Willkommen] [Aktuelles] [Neu zugezogen?] [Gottesdienst] [Was gibt's alles] [Wir für Rumänien] [Gemeindebrief] [Wir über uns] [Standpunkte, Links] [Galerie] [Denk-mal-Archiv] [Rückblicke] [Kontakt]