zur Seite “Aktuelles”

zum Denk-mal-Archiv

Gott empfiehlt die Ehe

Die Scheidungsrate in Deutschland ging 2010 laut Statistischem Bundesamt zu 2009 um 3% zurück. 2009 wurden ca.185.800 Ehen geschieden, das sind 10 von 1000. Sie halten im Durchschnitt 14 Jahre und 4 Monate. Christlich gesehen ist das immer noch zu wenig; denn sie sollten eigentlich lebenslang halten! Jesus hatte eine klare Meinung zum Thema Scheidung, als er danach gefragt wurde, warum Mose eine Scheidung erlaubt hatte: „Er erlaubte es, weil er euer böses und hartes Herz kannte. Aber Gottes Absicht war das nicht, als er die Ehe stiftete.“(Bibel, Matthäus 19,8 - Übersetzung „Hoffnung für alle“). Gott hat alles gut durchdacht und geplant! Es ist das Beste für alle Beteiligten, wenn die Ehe hält. Das zeigt die Erfahrung, wenn sich Paare trennen: Zumeist gibt es Enttäuschungen, Verletzungen, Eifersucht, Streit, usw.. Selbst wenn die Ehepartner sich im Guten trennen, wird es schwierig, wenn das Paar Kinder hat – und das ist bei ca. der Hälfte der geschiedenen Ehen der Fall. Kinder sind immer traurig, verletzt und enttäuscht, wenn sich die Eltern trennen. Wie kann eine Ehe halten, so wie es Gott für uns als Idealfall gedacht hat? Sie kann es nur, wenn beide Ehepartner den Willen haben, ihre Beziehung zu pflegen. Wichtig sind dabei Vergebung, Toleranz den Eigenheiten der/des Anderen gegenüber, aber auch der Wille zur eigenen Veränderung, zum Wohle der Partnerschaft. Das ist sehr schwer, denn wir wollen eigentlich die/den PartnerIn verändern! Das klappt allerdings nicht, wie Sie bestimmt schon feststellen mussten. Weil die eigene Veränderung so schwer ist, sollten Sie Gott um Hilfe bitten. Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass das funktioniert. „Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst.“ (Philipper 2,3 Luther-Übersetzung) Wenn das mit Gottes Hilfe gelingt, muss es keine Scheidung geben! Dazu möchte ich Sie ermutigen! In der Bibel finden Sie noch viele weitere Tipps zur Ehe. Das Nachlesen lohnt sich. Kämpfen Sie um Ihre Ehe, Gott freut sich darüber!

Karin El-Anwar, Diakonin Elia-Gemeinde

Erschienen als „Quergedacht“ im Langenhagener Echo, März 2011

zum nächsten Denk-mal

[Willkommen] [Aktuelles] [Neu zugezogen?] [Gottesdienst] [Was gibt's alles] [Wir für Rumänien] [Gemeindebrief] [Wir über uns] [Standpunkte, Links] [Galerie] [Denk-mal-Archiv] [Rückblicke] [Kontakt]